Der Padawan [1. Monat]

Einen Monat bist du nun schon da, kleiner Padawan. Irre, wie die Zeit rennt.
Ja, ich habe seither gar nicht mehr gebloggt. Herrje… die Zeit halt. Ich versuche sie so gut es geht zu genießen. Da bleibt dann halt so einiges auf der Strecke.

Wir fuchsen uns so langsam in unseren Alltag, auch wenn wir von irgendwelchen Regelmäßigkeiten noch meilenweit entfernt sind. Aber es läuft. Mal gut, mal nicht so gut – aber die Richtung stimmt.

Du fängst neuerdings an zu erzählen, wenn du auf dem Boden liegst. Dabei fuchtelst du mit den Armen und strampelst mit den Beinchen. Das sieht furchtbar niedlich aus und ich hoffe einfach mal, dass da nichts gravierendes an mir vorbei geht und es dir wirklich „gefällt“. Du kannst aber auch ziemlich wütend werden. Wenn du Hunger hast, bist du lauter als jede Feuerwehrsirene und kommst du nicht schnell genug an deine Milch, wird mit den Fäusten panisch auf meine Brust gehauen.
Das Ding mit dem schlafen – nun ja, mal klappt das, mal nicht. So ist das halt. Durchschlafen? Haha, wir reden da in zwei Jahren nochmal drüber.

Du liebst es Lichter zu betrachten. Du drehst den Kopf immer in Richtung Lichter und machst die Augen dann ganz groß. Herzallerliebst sieht das aus.

Baden findest du total super. Du freust dich scheinbar richtig, wenn du im Wasser bist. Man kann dir becherweise Wasser über den Kopf kippen, ohne dass du auch nur eine Miene verziehst.

Bis Weihnachten hast du sicherlich die 6kg Marke gesprengt. Ich weiß gar nicht wo du noch hin möchtest. Die 56er Sachen werden nach und nach alle zu klein. Vieles trägst du schon in 62 oder 62/68. Du kleines, riesiges Baby!

Im Großen und Ganzen bist du ein sehr entspanntes Baby und ich bin so gespannt auf alles, was da noch so kommt und wie du hier alles auf den Kopf stellen wirst. 💚

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu