Ein Brief an den Padawan

Du bist nun schon über fünf Monate alt. Wahnsinn. Wo ist die Zeit nur hin? Du warst doch grad eben noch so mini!

Du drehst dich mittlerweile auf den Bauch und liebst es dann so liegen zu bleiben. Überhaupt bist du ein sehr zufriedenes Baby. Du hast die Ferien mit deinen großen Geschwistern so sehr genossen. Ständig sind sie um dich rumgewuselt, haben dich herum getragen, dich umgezogen, mit dir gespielt und dich im Kinderwagen geschoben – das war toll.

Du bist so entspannt. Wenn andere Babies um dich rum sind, schaust du dir sie an, lässt sie dich anfassen und lässt dir gern deine geliebte Knisterfolie wegnehmen. Und wenn mal eins der anderen Kinder weint, dann macht dir das überhaupt nichts aus. Du liegst einfach ganz gechillt rum.

Wenn du auf deiner Decke liegst, dann kannst du da entspannt mehrere Stunden liegen, ohne dass du Aufmerksamkeit brauchst. Manchmal wäre es mir lieber, du würdest mich vielleicht ein bisschen mehr brauchen, mehr Nähe, mehr kuscheln. Einfach mehr bei mir sein. Aber das ist okay. Du brauchst es derzeit nicht und zeigst mir mit deinem lächeln, dass das so schon in Ordnung ist. Dass ich mir keine Sorgen machen muss. Dass es dir gut geht.

Ich liebe es, wenn du lachst. Wenn man dich durch kitzeln zu einem quietschenden glucksen bringen kann, dass dann in fröhliches kreischen übergeht.

Essen findest du ekelig. Wir haben hier und da mal ein bisschen was ausprobiert. Banane, Brei und solche Sachen. Du probierst es gerne aus, scheinst experimentierfreudig zu sein. Aber dann wird ziemlich schnell ganz angewidert das Gesicht verzogen und du schiebst alles wieder aus dem Mund. Das ist ein ziemlich eindeutiges Zeichen, dass du noch nicht so weit bist.

Zur Zeit ziehst du dir unheimlich gerne Tücher, Decken und Kissen über das Gesicht. Beim schlafen brauchst du auch immer etwas im Gesicht, und wenn nichts da ist, arbeitest du dich im Bett so weit vor, dass du irgendwas in Griffweite hast. Du wickelst dich furchtbar gern in deiner Krabbeldecke ein. Manchmal muss ich dich dann suchen. Wenn ich dich finde, lachst und strahlst du über das ganze Gesicht. Du lachst so schön!

Wasser findest du fantastisch. Sobald du in der Badewanne bist, wird direkt los geplanscht. Wasser über den Kopf kippen? Kein Problem. Wasser im Gesicht? Findest du super. Selbst die Dusche im Schwimmbad genießt du in vollen Zügen. Wenn wir uns unter der Dusche drehen lachst du und freust dich, sobald du nass wirst. Schwimmen ist sowieso deine allerliebste Beschäftigung. Wenn es nach dir ginge, könnten wir das wahrscheinlich mehrmals die Woche machen.

Du bist mittlerweile so riesig geworden. Und schwer! Manchmal denke ich wirklich, dass mir der Arm abfällt. Wenn ich dich in der Trage trage, dann am liebsten auf dem Rücken. Es fehlt nicht mehr viel, dann passt du nicht mehr in die Wanne vom Kinderwagen. Entweder musst du also langsamer wachsen, oder bald sitzen lernen. Ich plädiere für ersteres. Du brauchst gar nicht so schnell groß werden. Lass mich die Minibabyzeit doch noch ein wenig genießen.

Ach Padawan, immer wenn du mich anlachst, scheint in meinem Herzen die Sonne noch ein bisschen heller.

Ich hab dich lieb!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu