Bitte nicht anfassen! Das Drama mit den übergriffigen Frauen.

Seit der Padawan nun ein richtig aktives Baby ist, häufen sich die Vorfälle, in denen fremde Menschen ihn anfassen. Insbesondere beim einkaufen, wenn er im Sitz des Einkaufswagens sitzt, ich etwas aus dem Regal nehme oder auf einer Verpackung lese – wenn ich abgelenkt bin. Dann kommen sie. Irgendwo muss es irgendwelche Löcher geben, aus denen fremde Frauen kommen, die darauf geiern ein Baby anfassen zu können.

Ja, Babies sind niedlich. Ja, man kann ihnen nett zu lächeln. Ja, man darf sich darüber freuen, wenn das Baby zurück lacht.
Aber.
Man. Fasst. Niemals. Ein. Fremdes. Baby. An.
Niemals.

Ich muss sagen, dass es durchaus Situationen gibt, in denen ich es gestatte, dass andere Menschen den Padawan anfassen. Nämlich wenn ich sehe, dass das Anfassen vom Padawan aus geht. Wenn er beispielsweise nach jemandem greift, oder jemanden anfassen möchte. Die Person wird dann schnell von meinem Mutti-Scanner-Blick erfasst und gecheckt und wenn ich die Person das als okay empfinde, dann darf der Padawan gerne zugreifen. Die andere Person sitzt schließlich nirgendwo fest (Stichwort: Babyschale oder Einkaufswagen), kann sich also entscheiden, ob sie es zulässt oder nicht.
Kurz zum Mutti-Scanner-Blick. Ich checke die Person einfach auf ihre Gesamterscheinung. Sieht sie aus, als würde sie sich nach der Toilette die Hände waschen? Riecht sie nach Rauch oder Alkohol? Einfach so ein paar klitzekleine Basics. Eine Garantie gibt es natürlich nicht – aber ich finde es schon wichtig, hier notfalls den Körperkontakt verhindern zu können.

Wir hatten die Tage eine etwas komische Situation beim Public Viewing. Ich hatte den Padawan in der Trage. Wir hatten eine Absperrung im Rücken, sodass ich mich auch kurz setzen konnte, das war ziemlich nett. Nun war neben uns eine junge Frau. Ich schätzte sie auf etwa 30. Sie lachte ein wenig mit dem Padawan. Ich konzentrierte mich auf das Spiel. Der Padawan schaute sie an – klar sie machte sich mittlerweile voll zum Affen. Vom Spiel bekam die gute Dame überhaupt nichts mehr mit. Kennt ihr das, wenn Erwachsene so übertrieben mit dem Kopf vor und zurück zucken, dabei das übertriebenste Grinsen auflegen, das sie hinkriegen und dabei so Sachen sagen wie „Ja HALLO!“ oder „Ei wie fein!“ Genau so ging das. Die komplette erste Halbzeit. Irgendwann sprach mich der Padawan Papa darauf an. Ihm war unwohl und er überlegte, ob er etwas sagen sollte. Ich versuchte sie zu ignorieren, aber ich hatte ständig dieses Gezucke im Augenwinkel. Es hat soooo genervt. Aber gut – sie hat das Baby ja nicht angefasst.
Mittlerweile war der große Sohn auch total genervt von ihr. Er stand hinter mir auf der Absperrung, beugte sich vor und umarmte den Padawan, dass er nicht mehr auf die komische Frau achtete. Zur Halbzeit habe ich mich dann doch mal kurz gesetzt. Und dann geschah es. Diese überaus nervige Frau hat auf einmal ihre Hand ausgestreckt und den Fuß und das Bein vom Padawan angefasst, der in der Trage, vor meiner Brust, saß. Was zur Hölle? Ich schrie „NICHT ANFASSEN!!!!“ und guckte sie böse an. Auch der Padawan Papa grummelte etwas von „HÄNDE WEG!“ – sie riss die Hände hoch und guckte ziemlich verstört.
Die zweite Halbzeit haben wir dann Zuhause geschaut. (Das hatte aber auch ein paar andere Gründe)

Ich meine, was ist denn so schwer daran zu fragen, ob man das Kind anfassen darf? Wieso haben Frauen sich hier nicht unter Kontrolle? Ja, ich spreche hier ganz gezielt von Frauen, denn noch nie hat ein Mann Anstalten gemacht den Padawan anzufassen. Und wenn es 95% Frauen sind, dann ist es immer noch die riesengroße Mehrheit.
Einerseits jammern Frauen (Menschen), dass Männer (andere Menschen) sie einfach anfassen, dass es schon fast als „normal“ empfunden wird, wenn ein Mann (ein Mensch) eine Frau (einen anderen Menschen) berührt ohne sie (ihn) zu fragen (natürlich ist die Debatte absolut berechtigt, aber das ist ein anderes Thema).
Doch andererseits ist es okay wenn Frauen (Menschen) Babies anfassen ohne sie bzw. die Eltern (oder die Begleitperson) zu fragen, ob das in Ordnung ist? Warum nehmen die sich einfach das Recht raus?

Warum ist es in Ordnung, wenn jemand mein Baby am Fuß streichelt? Die Hand fest hält? Die Wange streichelt?
Mir ist klar, dass der Vergleich ziemlich krass ist – aber ein Baby kann nicht mal Nein sagen. Stattdessen muss ich das tun. Ich muss mein Baby schützen – vor dreckigen Händen. Nur weil ein Baby niedlich ist, heißt das noch lange nicht, dass dies eine Einladung zum tätscheln ist.

Gestern war ich mit dem Padawan auf dem Arm kurz Pfand wegbringen. Die Kassiererin hat ihn am Fuß gestreichelt, worauf hin ich ein mürrisches „Bitte nicht anfassen“, knurrte. Und hey, ich hab sogar Bitte gesagt. Aber die Frau an der Kasse guckte nur entsetzt, als ob ich „Du dumme Fotze“ zu ihr gesagt hätte.

Schalten die denn ihr Hirn einfach ab, wenn sie ein Baby sehen? Hallo? Bitte nicht aufhören zu denken, das kann gefährlich sein! Kinchenschema hin oder her.
Ich habe kein Problem damit, wenn man mich fragt, wie alt das Baby ist oder ich zum x-ten Mal sagen muss, dass er einen Penis hat. Das ist mir wirklich lieber als dass wir in eine Situation kommen, die für uns alle total doof ist. Das Baby, das möglicherweise gar nicht angefasst werden will, die fremde Frau (Person), die angeschnauzt wird und für mich als Mutter, die den Raum um ihr Baby verteidigen muss.

Hunde streichelt ihr doch auch nicht einfach, ohne zu fragen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu