Wochenende in Bildern #1

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns. Am Freitag haben der Padawan und ich die große Tochter vom Bahnhof abgeholt. Zuerst standen Hausaufgaben auf dem Plan, wie das halt so ist mit Schulkindern.

Da kann man dann schon mal an seine Grenzen stoßen, wenn das Kind partout sagt „Ich kann das nicht!“. Aber mit viel Zeit, erklären und noch mehr Zeit haben wir es dann doch hinbekommen. Uff!

Abends haben wir dann lustige Videos auf YouTube geschaut und Do Not Sing Disney Challenges gemacht. Es war richtig lustig.

Am Samstag habe ich mich erstmal dem Mount Washmore gewidmet. Ernsthaft – ich habe etwas Schiss vor dem Winter. Einen Trockner habe ich nicht und auch gar nicht so viel Platz für mehrere Wäscheständer. Wenn ich dann nicht mehr draußen trocknen kann, bin ich wahrscheinlich aufgeschmissen. So ein Mist. Aber auf Twitter gab es schon interessante Ideen wie z.B. einfach den Wäscheständer tagsüber aufs Bett zu stellen. Da kann der Padawan ihn dann auch nicht umwerfen. Das wäre zumindest mal eine Idee. Auf dem Bild sieht man übrigens die saubere, bereits getrocknete Wäsche.

Es ging weiter mit Mittagessen. (Und noch mehr Wäsche)
Leckerer Möhren-Kartoffel-Hackfleisch Eintopf. Ich liiiiebe ja Eintöpfe und freue mich dementsprechend immer auf den Herbst, denn da ist richtiges Eintopf Wetter. Nomnom!

Nachmittags ging es dann noch etwas raus, ein paar Besorgungen machen und auf dem Rückweg gab es noch ein Eis von McDonalds. Das Eis war leider die reinste Katastrophe – wobei, nein. Das Bestellen und dann warten. Die Filiale in Dillingen ist mittlerweile umgebaut und man kann dort jetzt auch ziemlich hip an einem Display bestellen. Oder aber man stellt sich, wie wir, an eine der zwei Kassen an (natürlich war nur eine besetzt). Mit Gutscheinen, Coupons und Co ist man nämlich bei richtigen Mitarbeitern schneller dran. Hätte ich allerdings gewusst, dass wir nach dem Bestellen und bezahlen noch 21 Minuten (einundzwanzig!) auf unser Eis warten müssen, wäre ich sicher wo anders hingefahren. 

Es folgte ein lustiger Spieleabend daheim. Kennt ihr diese Mundklammern? Das ist großartig! Sooooo lustig. Leider gehen die auch ziemlich schnell kaputt, sodass ich direkt mal Nachschub geordert habe. Dazu hatte ich noch eine Version auf Holländisch – wobei wir uns wirklich kaputt gelacht haben. Hier spricht nämlich niemand holländisch.
Wenn ihr große Kinder habt, die lesen können, dann schaut euch auf jeden Fall mal das Spiel Klartext an.

Am Sonntag gab es erstmal leckeres Frühstück mit Brötchen vom Bäcker. Das ist für mich ja immer so ein Highlight. Unter der Woche frühstücke ich meistens mit dem Padawan alleine, aber wenn am Wochenende die Kinder da sind und dann auch der Papa vom Padawan mal zum Frühstück da ist, ist das immer etwas Besonderes. Und grad für den Padawan finde ich es ganz wichtig, dass er eben auch diese „Familien“-Momente hat.

Danach ging es dann noch auf den Flohmarkt und auf zwei Kinderbasare. Auf dem Flohmarkt habe ich dann 5 von 7 Harry Potter Büchern ergattert. Gut ja, das erste passt jetzt vom Buchrücken her nicht zu den anderen – da rebelliert mein innerer Monk ein wenig (er rastet schier aus!), aber erstmal ist das gar nicht schlimm. Der Inhalt ist schließlich der selbe. Außerdem fanden wir noch eine Star Wars Version von „Das verrückte Labyrinth“. Das normale haben wir zwar schon, aber hey – Star Wars! Da geht das Nerdmädchen mit mir durch.
Dann ging es ab zum Basar, denn ein paar Kleinigkeiten fehlen für den Padawan noch. Schlafsäcke, ein Fußsack für den Kinderwagen, Holzpuzzle und eventuell noch einen Softshell Overall. Außerdem schaue ich ja immer auch nach ein paar „nerdigen“ Sachen. Star Wars, Superhelden (Marvel oder DC), Videospiel Dinge – alles was einem da so ins Auge hüpft.
Auf dem ersten Basar haben wir so gar nichts gefunden. Schade! 
Auf dem zweiten wurden wir dann zum Glück fündig. Ich konnte zumindest mal den Fußsack von der Liste streichen, habe einen Schlafsack bekommen (aber ich brauche mehr!) und außerdem eine Motorikschleife (für einen Euro! Yeah!) und einen Fahrradhelm gefunden. Der Helm ist total super. Auch wenn er gebraucht ist, ist das erstmal nicht so dramatisch. Es geht ja anfangs erstmal darum, dass der Padawan sich überhaupt daran gewöhnt, den Helm draußen zu tragen. Und wenn er dann wirklich auf dem Wutsch fahren sollte, kann man immer noch einen neuen Helm anschaffen. Joah.

Nachmittags habe ich dann mit der großen Tochter noch Mamma Mia geschaut und dann musste sie auch schon wieder nach Hause fahren. So ein Wochenende ist immer viel zu schnell rum.

Mehr Wochenendberichte findet ihr bei Susanne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu