Fick dich, Schicksal

Entschuldigt diesen ollen Titel, aber etwas anderes fällt mir derzeit überhaupt nicht ein und das ist es, was die Situation im Moment am besten beschreibt.

Es begann mit einer lockeren Zahnkrone, weshalb ich zum Zahnarzt ging. Nach einer Röntgenaufnahme stellte sich heraus, dass der darunterliegende wurzelbehandelte Zahn wohl hinüber ist. Der Steg zwischen den Wurzelkanälen ist gebrochen. Urgs. Heißt nun Brücke oder Implantat. 
Eine finanzielle Katastrophe für mich. Nach einigen schlaflosen Nächten habe ich in meiner Verzweiflung eine gofundme Seite eingerichtet und einen Paypal Pool eröffnet. Auch Amazon Wunschlisten habe ich verlinkt (findet ihr hier beim Padawan oder bei mir). Denn ich habe keine Ahnung, wie ich alles stemmen soll, ohne dass die ganzen Events in der nächsten Zeit darunter leiden. Danke ganz viel Hilfe von wunderbaren, tollen Menschen, konnte ich dann gestern Abend doch schon wieder etwas besser schlafen. Danke nochmal hier an dieser Stelle, ihr seid so unglaublich toll!

Heute kam dann allerdings der nächste Hammer. Mein Vermieter erklärte mir zwischen Tür und Angel, dass er seine Wohnung bräuchte, mir quasi wegen Eigenbedarf kündigen wird. Hurra. Der Padawan und ich müssen also demnächst umziehen – und wir wissen ja alle, wie der derzeitige Wohnungsmarkt so aussieht. Dann noch einen Umzug finanzieren, die ganzen Kleinigkeiten, die anfallen. Ein neuer Schrank muss dann auf jeden Fall her – puh. Es werden also wieder schlaflose Nächte.

Ich weiß noch nicht, wie es weiter gehen soll. Ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll. Am liebsten möchte ich alles hinwerfen. Aber aufgeben ist ja keine Option. Irgendwie geht das schon. Seufz.

Aber wer weiß, wofür es gut ist. Es ist ja angeblich immer alles für irgendwas gut.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu