Wie man das Auspacken genießen kann

Ich weiß noch, wie meine Mama früher immer meckerte, dass bei der Bescherung alles immer nur aufgerissen wird und dann innerhalb weniger Augenblicke alles vorbei ist. Der ganze Zauber ist dahin und man ist quasi abgeschrieben.

Heute verstehe ich was sie meint. Es wird ratzfatz alles aus dem Geschenkpapier gerissen. Als Eltern versucht man irgendwie die Freude der Kinder einzufangen und wertzuschätzen, sich mit zu freuen und verpasst dabei vielleicht den besonderen „Oh Wow“ Moment mit riesigen leuchtenden Augen beim anderen Kind.

Wir haben dann früher irgendwann um Geschenke gewürfelt. Das fand ich schön. Also habe ich im letzten Jahr dieses Spiel für die Bescherung wieder aufgegriffen und zeige euch jetzt mal, wie das bei uns aussah.

Wir haben erst am 26. beschert, weil dann alle Kinder anwesend waren. Der Padawan, meine beiden Großen und der Padawan Papa mit seinem Großen und die damals noch existente Oma. Die Kinder waren zu dem Zeitpunkt 9, 10 und 11 Jahre alt.

Es war wirklich lustig, wir haben gelacht, Weihnachtslieder gesungen, lustige Sachen gemacht und insbesondere die Tatsache, dass man eben nicht an sich selbst denken konnte, war ziemlich schön. Es hat allerdings recht lang gedauert.

Dieses Jahr werde ich das etwas anders machen, da der Padawan einfach nicht so lange sitzen kann und ich wahrscheinlich froh sein kann, wenn er den Baum stehen lässt.
Jedes Geschenk wird mit einer Nummer versehen, dazu habe ich einen schönen Beutel besorgt, in den einfach Lose mit Nummern kommen. Natürlich gibt es auch wieder mehr „Nieten“ als Gewinne – ein bisschen Spaß muss schließlich sein.

Ich bin aber mit diesen Auspack Spielen sehr glücklich, denn niemand geht unter oder wird nicht beachtet. Man kann die Freude von jedem einzelnen genießen und sich mitfreuen. Ich finde das ganz wunderbar.

Wie packt ihr an Weihnachten Geschenke aus? Klassisch alle gleichzeitig? Oder habt ihr andere Traditionen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu